Buchempfehlungen bei PCOS

Nach meiner Diagnose und den ersten Wochen, in denen ich mich gar nicht mit dem Thema auseinandersetzen wollte, habe ich angefangen zu lesen. Ich habe gelesen und gelesen und gelesen, weil ich besser verstehen wollte, was mit meinem Körper passiert. Ich möchte euch hier einige Bücher vorstellen, die ich sehr hilfreich fand.

Allgemein

PCO Syndrom heilen: Der 21-Tage-Plan, um den Hormonhaushalt natürlich zu regulieren*

Immer wenn in Bezug auf PCOS von „heilen“ die Rede ist, bin ich erst einmal skeptisch. Und wie erwartet, hat dieses Buch keine Zauberformel parat, mit der man plötzlich gesund wird. Aber es hat mir sowohl psychisch als auch physisch sehr dabei geholfen, besser mit meinen Symptomen umzugehen und mich weniger alleingelassen zu fühlen. Einige der Tipps befolge ich immer noch und fühle mich damit viel wohler als vorher.

Das Syndrom der polyzystischen Ovarien: Interdisziplinäre Konzepte zu Diagnostik und Therapie des PCOS*

Ein sehr sachliches Fachbuch, das man erst lesen sollte, wenn man schon mit einigen PCOS-spezifischen Fachausdrücken vertraut ist. Es ist zwar wissenschaftlich fundiert, aber auch für Nicht-Mediziner wie mich gut verständlich. Für mich ist es zum liebsten Nachschlagwerk geworden, wenn ich die Vorgänge in meinem Körper besser verstehen möchte.

Ernährung

Insulinresistenz natürlich behandeln: Mit über 60 gesunden, zuckerfreien Rezepten*

Dieses Buch ist eine tolle Mischung aus Sachbuch, Ratgeber und Kochbuch. Außerdem ist es nicht nur übersichtlich, sondern auch sehr schön mit vielen großflächigen Bildern gestaltet. Es bietet inhaltlich wahnsinnig viele Informationen rund um das Thema Insulinresitenz und darauf abgestimmte Ernährung. Darum greife ich immer noch regelmäßig danach. Nicht nur, wenn ich lecker und gesund kochen will.

Hautpflege

EINFACH REINE HAUT: Das Buch gegen Pickel, Akne und unreine Haut*

Dieses eBook von der Youtuberin Yamina ist zwar kompakt und kurz gehalten, aber sehr informativ. Sie erklärt, wie die Haut funktioniert und worauf man deswegen achten sollte. Dieser Ratgeber hat dafür gesorgt, dass ich die für mich passende Hautpflege gefunden habe und mich auch ohne Make-Up wohl fühle.

Nach und nach werden hier noch weitere tolle Buchtipps ergänzt werden.