PCOS-Rezept: Bouneschlupp – luxemburgische Bohnensuppe

Meine Oma kommt aus Luxemburg und wenn wir bei ihr zu Besuch waren, gab es oft „Bouneschlupp“. Es ist eine sehr einfache und günstige Suppe, die aber lecker schmeckt. Vor allem ist dieses Rezept für eine Ernährung bei PCO gut geeignet. Sie ist zwar nicht Low Carb, aber durch die langkettigen Kohlenhydrate sehr sättigend ohne den Insulinspiegel sprunghaft ansteigen zu lassen.

Luxemburgische Bohnensuppe Bouneschlupp - Rezept für Ernährung bei PCOS
Luxemburgische Bohnensuppe Bouneschlupp – Rezept für Ernährung bei PCOS

Zutaten

  • 500g Stangenbohnen (breite Bohnen)
  • 5-6 mittelgroße Kartoffeln
  • Gemüsebrühe
  • 1/2 Becher saure Sahne
  • Essig
  • Bohnenkraut-Gewürz
  • Salz & Pfeffer
  • Alternativ können Speck oder geräucherte Würstchen hinzugefügt werden

Zubereitung

Die grünen Stangenbohnen und die Kartoffeln roh in mundgerechte Stücke schneiden. Diese in der Gemüsebrühe köcheln lassen, bis sie gar sind und die Wassermenge wie gewünscht ist. Ansonsten etwas Wasser abgießen oder hinzufügen. Auf Wunsch kann auch Soßenbinder eingesetzt werden, ich verzichte allerdings darauf.

Luxemburgische Bohnensuppe Bouneschlupp - Rezept für Ernährung bei PCOS
Luxemburgische Bohnensuppe Bouneschlupp – Rezept für Ernährung bei PCOS

Die saure Sahne hinzugeben und unterrühren. Vermutlich wird sie etwas flocken, was aber überhaupt nicht schlimm ist. Ich gebe noch 3 EL Essig hinzu. Die Suppe erhält dadurch einen leicht säuerlichen Geschmack, der sehr gut zu den Bohnen passt. Am Ende schmecke ich die Kartoffel-Bohnensuppe noch mit Salz, Pfeffer und Bohnenkraut ab.

So einfach ist das Rezept tatsächlich! Probiert es einfach mal aus oder schaut euch die weiteren Rezeptideen für eine PCOS geeignete Ernährung an.

Zudem kann ich euch noch diese Kochbücher empfehlen:

pcos rezept pcos rezept

Klick auf die Bilder führt direkt auf Amazon*