PCOS-Rezept: Mildes Thai Curry (vegan)

Dieses Rezept ist gesund, schnell zubereitet, sehr lecker und einfach in einer veganen Variante zu kochen. Vor allem aber eignet dieses Low Carb Curry sich für eine Ernährung bei PCOS und kann pikant oder mild zubereitet werden.

Gemüse für mildes Thai Curry (vegan) Rezept - PCOS geeignet
Gemüse für mildes Thai Curry (vegan) Rezept – PCOS geeignet

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 1 Glas Bambus-Sprossen
  • 1 Brokkoli
  • 4-5 Karotten
  • 1 Glas veganer Mango-Curry-Aufstrich*
  • Scharfe Alternative: echte Curry-Paste oder Pulver
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Je nach Geschmack zum Würzen zusätzlich: Cayenne-Pfeffer, Chilli-Pulver, Kurkuma, Gemüsebrühe, Sojasauce

Wem das zu viel Gemüse ist, der kann als Beilage Reis und/oder Hühnerbrust dazu essen.

Zubereitung

Den Brokkoli und die Karotten waschen bzw schälen und klein schneiden. Zunächst die Karotten, dann den Brokkoli und zuletzt die Sprossen in Salzwasser bissfest abkochen. Es kann natürlich noch anderes Gemüse verwendet werden. Pilze, Bohnen, Ingwer und Zuckerschoten sind ebenfalls sehr beliebt. Das Kochwasser aber bitte auf jeden Fall aufbewahren und beim Abgießen abfangen. Das benötigen wir später noch

Wer möchte, kann das Gemüse in einer Pfanne zusätzlich noch scharf anbraten, um ihm ein besonderes Aroma zu verleihen. Parallel dazu am besten schon einmal das Wasser für den Reis aufsetzen, solltet ihr diesen als Beilage dazu essen wollen. Brauner Naturreis enthält übrigens noch viele Minaralien, die beim weißen Reis nicht mehr vorhanden sind.

Die Kokosmilch in eine Pfanne geben und erhitzen. Nun wird der Curry-Aufstrich (oder die Curry Paste) mit einem Schneebesen untergerührt und die Gewürze hinzugefügt. Ich lasse die Soße nun gerne etwas köcheln, bis sie eindickt und füge je nach Bedaft noch etwas von dem Wasser hinzu, in dem das Gemüse abgekocht wurde. Sobald die Soße die gewünschte Konsistenz und dank der Gewürze den bevorzugten Geschmack erreicht hat, könnt ihr das Gemüse hinzugeben. Berücksichtigt beim Abschmecken, dass das Gemüse dem Gericht wieder etwas Würze entzieht.

Mildes Thai Curry (vegan) Rezept - PCOS geeignet
Mildes Thai Curry (vegan) Rezept – PCOS geeignet

Fertig das ein leckeres, gelbes Thai Curry, das ihr auch mit PCOS und Insulinresitenz bedenkenlos genießen könnt. Ich persönlich esse nicht gerne scharf, weswegen die meisten Curry-Pasten nicht für mich geeignet sind. Mit den veganen Brotaufstrichen* habe ich eine perfekte Alternative gefunden, die dem Rezept einen milden, aber dennoch typischen Curry-Geschmack verleiht.

Man kann nun das Curry entweder pur essen oder zum Reis dazu geben. Außerdem kann man sich natürlich auch Fleisch dazu anbraten. Hühnchen passt hier besonders gut.

Weitere PCOS-Rezepte und Ernährungstipps werden in nächster Zeit noch folgen.

Wer darüber hinaus noch mehr Rezept-Inspiration sucht, sollte sich diese Bücher einmal anschauen:

pcos rezept pcos rezept

Klick auf die Bilder führt direkt auf Amazon*